Gedanken...reisen

Wir sind Reisende auf einem kosmischen Weg – Sternenstaub, der in den Wirbeln und Strudeln der Unendlichkeit tanzt und sich dreht.


Das Leben ist ewig.
Aber die Ausdrucksformen des Lebens sind vergänglich, flüchtig, kurzlebig.


Gautama Buddha, der Gründer des Buddhismus, sagte einmal:


„Diese, Deine Existenz ist so vergänglich wie die Wolken im Herbst. Die Geburt und den Tod von Lebewesen zu beobachten ist so, als ob man den Bewegungen eines Tanzes zusieht. Ein Leben ist ein Lichtblitz im Himmel, der vorbei stürmt, wie eine Lawine, die einen steilen Berg herunterstürzt.“

Wir haben für einen Moment innegehalten, um uns zu begegnen, um uns zu treffen, zu lieben und miteinander zu teilen. Dies ist ein wertvoller Moment, aber er ist nur kurz.
Er ist nur eine kurzer Einschub in der Unendlichkeit.


Wenn wir warmherzig, unbeschwert und liebevoll miteinander teilen, erschaffen wir uns gegenseitig Überfluss und Freude. Und dann hat sich dieser Moment gelohnt.

Deepak Chopra

1
2