Ziggy & Conny Going Places © 2016 - 2019 by Ziggy & Conny 

Fragen? 

Jahr 2017

Alles verändert sich

22. Januar 2017 Ankunft Flughafen Denpasar. Wir können es kaum erwarten unser Haus zu sehen und unsere Freunde. Zuvor machen wir aber mit unserem Fahrer einen Stop im Supermarkt um das Nötigste zu besorgen. Schliesslich übernachten wir zum ersten Mal in unserem Refugium. Und von Bettzeug bis zur Tasse muss alles neu gekauft werden. 

PUUH, ganz schön anstrengend nach einem 14 Stunden Flug!

Wir sind da und sind überwältigt wie es in den letzten Monaten, trotz des vielen Regens, vorangegangen ist. Waaaahnsinn!!!

Es ist soooo schön geworden, deshalb möchten wir auch nichts weiter hinzufügen. Schaut es euch selbst an...

Herzlich Willkommen!
Terrasseneingang
Terrasse
Küchenblock
Schlafzimmer
Blick zum Pool
Ein neuer Besucher
Wohnbereich
Anlegung des Gartenweges
Mehr anzeigen

Wir waren überwältigt wie toll sich alles entwickelt hatte. Bali hat uns dann auch gebührend empfangen. Am ersten Abend mit unseren Freunden fiel gleich der Strom aus. Was nicht ungewöhnlich ist in Asien und speziell in der Regenzeit. Aber wir waren gut vorbereitet mit Stirn und Taschenlampen :-).

Zwei Tage zum Ankommen hatten wir eingeplant um dann alles weitere zu besorgen und zu bestellen was wir benötigten. Gleich Tags darauf waren dann auch schon die ersten Besucher aus Deutschland bei uns zu Gast, die auf der Durchreise nach Lombok waren.

Wir waren recht fleissig. Die Moskitonetze und Vorhänge wurden von uns bestellt. Besorgungen in Denpasar gemacht, das Visum für  Oktober beantragt, Pflanzen bestellt...und am Abend schön gechillt mit lieben Menschen.

Viel Zeit zum Überlegen blieb nicht, wir hatten ja dieses Mal nur 3 Wochen zur Verfügung. In der letzten Woche unseres Aufenthaltes waren dann die nächsten deutschen Freunde bei uns, auf der Durchreise nach Australien.

Lustig, noch voll im Einrichten und Wirken kommen uns schon Freunde besuchen. Es war bezaubernd!

Die Zeit verging wie im Fluge und es fühlte sich richtig gut an, im Haus und drumherum.

Am letzten Tag kam dann auch noch ein Trupp Gärtner um den Rasen einzusetzen, nach fast zwei Wochen nur Regen, wurde es  endlich möglich.

In den 3 Wochen ist unglaublich viel passiert und vorangegangen und wir können es kaum erwarten in unser neues Leben einzuziehen. ES BLEIBT SPANNEND!

Noch ein paar Impressionen:

Das Abenteuer geht weiter...